Wir können Medizin

Artikel #817 vom 19.09.2016

Eines der stärksten Vorurteile gegen Eiweiß, verankert in den Gehirnen wohl jeden Arztes genauso wie im Gedächtnis der meisten Patienten, ist die Sache mit der Niere. Eiweiß schadet der Niere. Drei herrlich plakative Worte, die man sich leicht merken kann, bei denen jeder Gesprächspartner mit dem Kopfe nickt. Man ist sich einig. Der Patient, der Arzt… bloß nicht die Wissenschaft. Aber wer weiß das schon.

Auf wissenschaftliche Gegenbeweise hinzuweisen, nützt in der Regel gar nichts. Das verstehe ich auch. Studien gibt es genug, und Schrottstudien ja auch. Einverstanden. Also sind wir dazu übergegangen, mehr und mehr Patienten zu Wort kommen zu lassen. Erfolgsberichte zu veröffentlichen. Denn die Glaubwürdigkeit untereinander wird nun einmal höher eingeschätzt als die irgendwelcher ausländischen Papers. Diese Erfolgsberichte können Sie lesen beispielsweise

Bitte erlauben Sie mir, mich an dieser Stelle erneut zu bedanken. Bei Ihnen, die Sie mir solche Briefe schicken. Denn wenn sich endlich humane, wirklich heilende Medizin ohne Nebenwirkung (besonders wichtig) in Deutschland durchsetzen sollte, dann liegt das an Ihnen. An Ihren Berichten. Und nicht an irgendwelchen Studien.

So verstehen Sie mein heutiges Herz-Hüpfen bei der folgenden mail:

„Ich war 5 Jahre Dialysepatientin, jetzt 5 Jahre Nieren-transplantiert. Ich habe mich auch an der Dialyse mit Ihrem Eiweißprodukten, Vitaminen etc. ernährt.
Keine Infekte, beste Laune, immer berufstätig.
Die Ärzte waren verblüfft: Kommentar: „Wir wissen nicht, was Sie tun oder essen – aber irgendetwas machen Sie richtig!!“

Jeder Dialysearzt würde jetzt mit dem Kopf schütteln. Von Eiweiß ernährt!!! Jeder studierte Urologe würde Zweifel äußern. Nur: Wenn irgendjemand recht hat, ist es der Patient. Besonders der geheilte Patient. Und der bestätigt uns:

Ich hatte mehrfach über diese Tatsache geschrieben, die sich ja langsam, ganz langsam herumspricht. Es geht hier um ein Abwägen. Um ein Gleichgewicht. Eiweiß braucht ganz besonders der Dialysepatient für ein möglichst gesundes Immunsystem. Verweigert man ihm das Eiweiß, wird dieses Immunsystem schwächer und schwächer und er stirbt an einer Begleitkrankheit.
Da hat man zwar die Niere geschont (völlig richtig), aber der Patient ist leider gestorben. Tja. Und wie das Wort „geschont“ zu verstehen ist, haben Sie auch längst verstanden: So wie man seinen Bizeps-Muskel schont, wenn man ihn einfach nicht benutzt.

Ob die Natur das gewollt hat? Diese Art der Schonung? Ich weiß einfach, dass die Evolution auf dem Prinzip „Training“ aufgebaut ist. Wenn du etwas verbessern willst, musst du dich anstrengen. Musst du trainieren. Und das gilt ganz genauso für die Niere (News anbei).

Wetten, dass die Patientin nach Nierentransplantation, also einer schweren, aufwendigen Operation, ganz besonders rasche Heilung zeigte, ganz besonders schnell aus dem Bette stieg? Wetten?

Geheimnis? Eiweiß plus Vitamine. Einfacher kann man das menschliche Immunsystem nicht beschreiben.

zurück zur Übersicht

top