Perfekte Augen bis ins hohe Alter

Artikel .1150 vom 29.11.2021

Beim grauen Star trübt sich die Linse im Auge ein. Das Sehvermögen nimmt ab. Normalerweise wird dann operiert, in Deutschland ca. 700.000-mal pro Jahr, weltweit werden mehr als 100 Millionen Operationen pro Jahr durchgeführt. Bei der Operation wird eine künstliche Linse eingesetzt. Unbehandelt kann der graue Star zur Erblindung führen.

Viele halten den grauen Star im Alter für normal. Ich nicht. Hat natürlich etwas mit Nährstoffen zu tun. Mir selbstverständlich. Dennoch hat mich überrascht der Satz:

Auch hohes Homocystein führt zum grauen Star.

Das haben Mediziner einer Augenklinik in Südindien herausgefunden. Das Eintrüben der Linsen entsteht durch oxidativen Stress (z. B. UVB-Anteil des Sonnenlichts). Hohe Homocystein-Spiegel sind bekannt auch dafür, dass sie oxidativen Stress verursachen. Daher gilt Homocystein als Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Demenz sowieso, und sogar Depressionen. Liegt also nahe, dass Homocystein auch Linsen eintrüben könnte.

Sicherlich wissen Sie, dass hohe Homocystein-Werte vor allem durch einen Mangel an Vitamin B12 und Vitamin B9 (Folsäure) entstehen. Die Mediziner in Indien untersuchten diese beiden Vitamine und Homocystein bei 40 Patienten mit Grauem Star und 20 Personen in ähnlichem Alter. Die Zahlen sind ziemlich überzeugend!

Parameter Gesunde Probanden Patienten mit Grauem Star
Homocystein (µmol/l) 5,44 ± 3,20 25,06 ± 8,92
Vitamin B12 (pg/ml) 272,85 ± 91,00 201,8 ± 178,60
Folsäure (ng/ml) 7,06 ± 2,33 3,42 ± 1,73

 

Patienten mit grauem Star hatten im Durchschnitt einen Homocystein-Spiegel von 25,06 μmol/l. Als gesund gelten Werte unter 10, besser noch unter 5 μmol/l. Die Vitamin-B12-Werte der Gesunden lagen um einiges höher als die der Erkrankten. Allerdings variierten die Werte der Erkrankten stark, zu erkennen an der Angabe ± 178,60. Da müssen einige dabei gewesen sein, die viel niedrigere Werte hatten, ein paar wenige auch höhere. Nach meiner Erfahrung fällt der Homocystein-Spiegel bei den meisten Menschen erst bei Vit-B12-Werten zwischen 1000 bis 2000 pg/ml. Die Gesunden hatten durchschnittlich auch höhere Folsäurewerte. Jedenfalls:

Hohes Homocystein lässt sich mit Vitamin B12 und Folsäure beheben.

Viele ältere Menschen nehmen durch den Magen weniger Vitamin B12 auf als jüngere. Daher ist es insbesondere für Senioren wichtig, ihren Vitamin-B12-Spiegel regelmäßig untersuchen zu lassen. Wenn er zu niedrig bleibt, obwohl Vitamine zusätzlich oral (!!) eingenommen werden, helfen nur Vitamin-B12-Spritzen. Auch bei mir.

Übrigens wirken B-Vitamine immer zusammen, daher rate ich grundsätzlich zu hochdosierten Vitamin-B-Komplex Präparaten. Nehm` auch ich täglich.

Freilich lesen wir hier nur von einem (mich allerdings verblüffenden) Teilaspekt, denn:

Nicht nur Homocystein setzt den Linsen zu.

Neben Homocystein schädigen selbstverständlich auch andere, oxidativ wirkende Stoffe die Linsen, nämlich chronische Entzündungsreaktionen und helles Sonnenlicht. Antioxidantien wie Vitamin C oder sekundäre Pflanzenstoffe, entzündungshemmende Stoffe wie Omega-3-Fettsäuren und das Carotinoid Lutein schützen daher ebenfalls die Linsen vor dem Eintrüben.

Es geht also, wie immer, um ein Gesamtbild, um eine grundsätzlich gesunde Lebensweise. Um Epigenetik. Verwirrt? Ist Ihnen zu viel? Lesen Sie zur Beruhigung einfach noch mal „Die Wahrheit“.

Quelle: Sen SK, Pukazhvanthen P, Abraham R. Plasma Homocysteine, Folate and Vitamin B(12) levels in senile cataract. Indian J Clin Biochem. 2008;23(3):255-257.

zurück zur Übersicht

top