Vergebliche Liebesmüh`

Artikel .1113 vom 15.03.2021

Sagen Sie bloß nicht, dass man sich in Deutschland nicht um Sie bemüht. Ganz besonders dann, wenn Sie es nötig haben, wenn Sie erkrankt sind. Das beginnt schon mit der wundervollen Möglichkeit der freien Arztwahl. Gibt es in anderen Ländern nicht (ist Ihnen das bewusst?).

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie Klinikärzte sich abstrampeln und abschuften Ihretwegen. Ohne weiteres 18 Arbeitsstunden, auch samstags, auch sonntags. Man möchte Ihnen helfen, möchte Ihnen Gesundheit wieder geben.

Weshalb Sie so häufig enttäuscht sind, weshalb Ihnen trotz aller Mühe eben nicht geholfen wird, erfahre ich soeben exemplarisch von einem Patienten mit schwerer Depression. Seit Monaten bereits in der Klinik. Wo er rührend umsorgt wird. Das sieht dann so aus, nämlich 1. und 2.

1.    Vier verschiedene, wirklich starke Psychopharmaka. Wohl verstanden, gleichzeitig. Da war ein Chefarzt wohl sehr verzweifelt.

2.    Jetzt wörtlich abgeschrieben aus dem Arztbrief. Das nenne ich liebevoll umsorgt:

„Wir integrierten Herrn xy in unser multimodales Therapiesetting, bestehend aus Einzelgesprächen, psychoedukativen Gruppentherapien, Depressionsgruppe, soziales Kompetenztraining, Psychotherapiegruppe, Kunsttherapie, Musiktherapie, Ergotherapie, Kognitives Training sowie Bewegungstherapie und progressiver Muskelentspannung sowie Schwimmen. Der Patient trainierte täglich mit seinem eigenen Lernmaterial. Es konnte eine leichte Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit erreicht werden.“

So etwas habe ich bisher noch nie gelesen. So viel Liebesmüh`. Stellen Sie sich vor, Sie wären krank und würden dann in ein „multimodales Therapiesetting integriert“ werden. Klingt das nicht… wundervoll? Da ist man ja beinahe schon gesund. Hat aber ganz offensichtlich nicht geklappt. Darf man das Ganze auch leeres Wortgedöns nennen? Doch. Ich darf das. Denn ich weiß

auch schwere Depression

ist eine Stoffwechselstörung.

So wie zum Beispiel Diabetes. Und da nützt ein „multimodales Therapiesetting“ wenig. Stoffwechselstörung heißt MESSEN! Und dann naturwissenschaftlich korrekt HANDELN.

Kann ich Ihnen übersetzen. Der immer noch schwer depressive Patient schreibt mir ganz aktuell:

Das ist das erste Mal seit 6 Jahren! Und ich bin überglücklich und motiviert!“

Bitte vergleichen Sie das Wort Gedöns oben und die klaren, erfrischenden Worte der Patientin unten. Molekularmedizin. Frohmedizin. Heißt für Sie: Es gibt immer eine Lösung. Glauben Sie mir: Immer! Auch wenn die Lösung manchmal ganz anders aussehen mag …

Aber mal ganz unter uns: Sagen Sie mal, wie lange soll das noch so weiter gehen in Deutschland? Wie lange sollen Hunderttausende, ja Millionen mit Depression … innerlich verzweifeln? Sich oft genug aufhängen? Oder als Co-Pilot ein Flugzeug mit 149 Passagieren in den Tod stürzen?

Nur, weil man MEDIZINISCHES WISSEN mit links abtut in Deutschland. Weil man weiterhin Hexenkräutlein wie im Mittelalter verabreicht, statt sich der klaren, korrekten Naturwissenschaft zu bedienen. Heißt MESSEN!

Diese News ist für mich ein Meilenstein.


zurück zur Übersicht

top