Das Geheimnis

Artikel .1050 vom 13.01.2020

meiner Arztpraxis ist die Messung. Wir messen im Blut, korrekt im Blutserum. Wir messen Vitamine wie Folsäure, Vitamin B 12, Vitamin E, Vitamin A, Vitamin D, Vitamin K. Wir messen Spurenelemente wie Selen und Zink. Wir messen giftige Schwermetalle wie Cadmium und Blei. Wir messen essentielle Aminosäuren wie Methionin (Krebs), Phenylalanin (Antrieb), Tryptophan (Depression), Arginin (Durchblutung).

Wir raten also nicht, wie das in Deutschland üblich ist, wir rätseln nicht, wir probieren nicht aus, sondern wir messen ganz präzise und handeln entsprechend. Wir sind Vorreiter.

Gelegentlich, ganz selten passiert solch eine Messung auch in der Universitätsklinik.

Offensichtlich wachen langsam, ganz langsam auch Krankenhäuser, Universitätskliniken, wohl auch Arztpraxen auf. Erst diese Messung, die Messung der essentiellen, also lebensnotwendigen Substanzen erklärt die doch fast unbegreifliche Tatsache, dass

Trotz wachsender Gesundheitsausgaben. Trotz zunehmender Vorsorge. Wir hatten eben bisher geraten. Und daher nur diffuse Ratschläge gegeben.

Messen ist unabdingbar, wenn man seine ärztliche Aufgabe ernst nimmt.

PS: Krebs? Ein Paukenschlag der Nobelpreis Medizin 2018: Es ist das kompetente Immunsystem, nicht Chemotherapie etc. Und Immunsystem kann man präzise messen. Oft nicht gewusst. Bedauerlich... für SIE!

zurück zur Übersicht

top