Ist Fibromyalgie heilbar?

Artikel #767 vom 18.07.2016

Eine Sensation. Nein: Eine große, wirkliche Sensation. Die Sie hier wieder einmal so ganz en passant mitgeteilt bekommen. Wie so häufig auf dieser Website.

Wissen Sie das Einmalige dieser Mitteilungen wirklich einzuschätzen? Meine Kollegen jedenfalls registrieren diese Nachrichten zunehmend, wie ich dem Echo entnehme. Dem täglichen.

Fibromyalgie also. Etwas ganz besonders hässliches. Nicht nur, weil es weh tut, sondern weil es

So die häufige Meinung in Deutschland. Wieder einmal. Nun gut: Dann wollen wir lernen. An einem besonders eklatanten Fall.

Das war vorher. Jetzt kommt nachher:

Vorher also: Viele Ärzte, viele Krankenhäuser, viele Geräte, viel Aufwand, viel Schmerzmittel, natürlich auch Psychopharmaka.

Nachher nach Blutanalyse und Auffüllen der (massiven!) Defizite schlichte Ernährungsumstellung. Das war alles.

Plus Blutanalyse. Denn: Vitamine sind stärker als jedes Pharmamedikament. Erneut bewiesen.

Wie oft noch sollen wir hier über Wunderheilung berichten??? Nix Wunder: Molekularmedizin.

PS: Weil wir nun schon einmal dabei sind: Das entscheidende Wissen finden Sie natürlich auch in „Weshalb macht die Tomate dick“ oder in „Warum macht die Nudel dumm?“ Der Nachteil dieser Bücher: Die haben einen deutschen Autor. Und bekanntlich gilt der Philosoph im eigenen Lande nicht. Dafür finden Sie die News unter strunz.com inzwischen schon in den Social Media in China. Ein bisschen stolz sind wir schon.

zurück zur Übersicht

top