Foto Dr. Strunz

Vita Dr. Strunz

Ausbildung - wissenschaftlicher Werdegang

Ulrich Theodor Strunz wurde am 21. November 1943 in Görlitz geboren. Er ist mit Petra Strunz verheiratet und hat 2 Kinder im Alter von 27 und 29 Jahren.

Nach seinem Abitur am Humanistischen Gymnasium Erlangen mit einem Notendurchschnitt von 1,0 studierte er mit dem Bayrischen Hochbegabtenstipendium von 1962 bis 1969 Physik und schrieb seine Diplomarbeit zum Thema "Gamma-Spektroskopie im Hochenergiebereich". Als Stipendiat der Deutschen Studienstiftung absolvierte er von 1964 bis 1971 in Erlangen sein Medizinstudium.

Als wissenschaftlicher Assistent an der Medizinischen Universitätsklinik Erlangen (Direktor: Univ.-Prof. Dr. L. Demling) promovierte er 1975 mit dem Thema "13-nle-Motilin: Wirkungsanalyse am Gastrointestinaltrakt des Kaninchens, des Meerschweinchens, der Ratte und des Menschen" zum Doktor der Medizin magna cum laude.

Von 1975 bis 1976 war Dr. med. Ulrich Strunz Research fellow an der Universität von Los Angeles (USA) und arbeitete hier in der Abteilung von Univ.-Prof. Dr.med. M. Grossmann im Bereich der gastrointestinalen Hormone.

Dr. Strunz - Publikationen

Von 1975 bis 1980 publizierte er 29 Originalarbeiten und 46 Abstracts in renommierten internationalen Fachzeitschriften (zur Auflistung) wie beispielsweise American Journal of Physiology, Gastroenterology, Life Science, Drug Research, Gut Hormones, Gut, Clinical Research, Acta Hepato-Gastroenterol, Acta Endocrinol, Proc Soc Exp Biol Med, Scand J Gastroent usw. Seine Habilitationsschrift "Zur Regulation der Magenentleerung" vorveröffentlichte er 1978 im American Journal of Physiology. Da sich Dr. med. Ulrich Strunz 1980 in eigener Praxis niederließ, schloss er das Habilitationsverfahren nicht ab.

Facharzt-Anerkennung: Innere Medizin 1978, Zusatzbezeichnung Gastroenterologie 1980.

Von 1980 bis 2001 war er als Internist und Gastroenterologe in seiner kassenärztlichen Praxis tätig.

Die Praxis umfasste:

Heute führt er eine privatärztliche Praxis als Internist und Gastroenterologe mit den Schwerpunkten Leistungsdiagnostik inklusive Spiroergometrie, Laktat- und Hormondiagnostik.

Dr. Strunz - Publikationen

Seit 1989 betreut Dr. Strunz Leistungssportler und hielt im deutsch-sprachigen Raum jährlich ca. 150 Vorträge und Seminare. Seit 1999 hat er über 50 Bücher verfasst. Gesamtauflage über 10 Mio. Exemplare, inzwischen übersetzt in 16 Sprachen. Sein Hauptwerk über präventive Medizin ("Das Erfolgsprogramm") wurde von der gesetzlichen Krankenkasse 100.000fach an die Mitglieder verteilt.

Seit 1989 betreibt Dr. med. Ulrich Strunz Ausdauersport: Marathon (2:49), 19 Ironman-Triathlon (10:10), 2 Ultraman Hawaii (27:25), 4 Swiss Alpin-Marathon (7:31), 2 mal 100 km Biel (8:47) und 1000 km-Radrennen Texas (38:31).

Hier finden Sie das Schrifttumsverzeichnis Dr. Strunz

top